Combatants for Peace Wege zum Frieden für Israel und Palästina

Film, Gespräch und Begegnung

„Während das System möchte, dass wir Feinde sind, entschließen wir uns, Freunde zu sein.“
Rotem Levin und Osama Illiwat, Combatants for Peace israelisch-palästinensische Friedensorganisation

am Sonntag, den 18. Februar, 2024
10.00 – 13.00 Uhr
Eine-Welt-Haus, München
(Schwanthalerstr. 80)

Wir laden Sie ein, Osama Illiwat und Rotem Levin zu treffen und ihren Geschichten zuzuhören. Als Friedensaktivisten aus Israel und Palästina glauben sie, dass ein anderer – gewaltfreier – Weg möglich ist. Sie sind Mitglieder der israelisch-palästinensischen Organisation „Combatants for Peace“ (Kämpfer für den Frieden) und sind auf ihrem Weg zur Veränderung zu Freunden und Partnern geworden: Sie teilen ihre persönlichen Geschichten mit uns, erzählen uns von dem nicht enden wollenden Kreislauf der Gewalt im Nahen Osten und davon, was ihnen in diesen schwierigen Zeiten Hoffnung und Kraft gibt.

Combatants for PeaceAls Einstieg in das Gespräch wird der Film „Disturbing the Peace“ gezeigt.
Der Film ist in den Originalsprachen Hebräisch, Arabisch und Englisch mit deutschem Untertitel.

Die Friedensaktivisten Rotem Levin und Osama Illiwat, sprechen über die israelisch-palästinensische Friedensinitiative Combatants for Peace. Diese Friedensorganisation besteht aus ehemaligen israelischen und palästinensischen Kämpfern, die sich für die gewaltfreie Beilegung des Konflikts zwischen den beiden Nationen einsetzen und dafür zwei Mal für den Friedensnobelpreis nominiert wurden. Ihr Anliegen ist Aufklärung und Friedensarbeit.

 

Logo forumZFDDie Vortragsreise von Osama Illiwat und Rotem Levin wird vom forumZFD organisiert.

Das forumZFD unterstützt Menschen in Gewaltkonflikten auf ihrem Weg zum Frieden. Die Organisation wurde 1996 von Friedens- und Menschenrechtsgruppen als Reaktion auf die Balkankriege gegründet. Seitdem setzen sie sich für die Überwindung von Krieg und Gewalt ein.

Heute arbeiten sie mit Friedens- und Konfliktberatern in Deutschland und 12 weiteren Ländern Europas, des Nahen Ostens und Südostasiens zusammen. Das forumZFD engagiert sich aktiv in der zivilen Friedenspolitik durch Kampagnen, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Arbeit wird durch öffentliche und private Zuwendungen, Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.

Combatants for Peace ist für das NGO-Forum Ziviler Friedensdienst e.V. einer der wichtigsten Partner für den Frieden im Nahen Osten und das schon seit mehr als 10 Jahren. Diese einzigartige Initiative (CfP) bringt ehemalige Kämpfer aus Israel und Palästina zusammen, um gemeinsam für den Frieden zu arbeiten. Durch den Austausch ihrer Erfahrungen und die Organisation gemeinsamer Aktivitäten fördern sie gegenseitiges Verständnis und Respekt.

Das forumZFD unterstützt die wichtige Arbeit seiner Partner u.a. durch:

  • Trainings in gewaltfreier Kommunikation anbieten, um die Fähigkeiten der Mitglieder als Friedensbotschafter zu stärken.
  • Bereitstellung von Plattformen für Dialog und Austausch, die es ermöglichen, Brücken zwischen verschiedenen Gemeinschaften zu bauen.
  • Unterstützung von öffentlichen Veranstaltungen und Kampagnen, die das Bewusstsein für die Friedensarbeit schärfen und eine breitere Öffentlichkeit erreichen.

eine wie diese, die jetzt auf der Internationalen Münchner Friedenskonferenz stattfindet.

„Vielen Dank, dass Sie Rotem & Osama und CfP eine Plattform geben, um ihre persönlichen Geschichten zu erzählen. Es ist wichtig, nicht nur über sie zu reden, sondern auch mit ihnen, den Menschen zuzuhören, die noch an eine andere Realität glauben und sich dafür einsetzen: Eine Realität, die Frieden, Sicherheit, gleiche Rechte und nachhaltige Entwicklung für alle Menschen in Israel und Palästina beinhaltet.“

Isabel Zura Mondaca, Koordinatorin bei forumZFD