Friedenskonferenz München

Die Dokumentation der Münchner Friedenskonferenz 2009 wird herausgegeben vom Helmut-Michael-Vogel- Bildungswerk der DFG-VK Bayern. Alle Rechte der Weiterverbreitung liegen beim Herausgeber bzw. bei den jeweiligen Autoren. Die Erarbeitung dieser Dokumentation (Abschreiben der Beiträge, Redaktion, Gestaltung) erfolgte überwiegend ehrenamtlich. Die Dokumentation ist als CD und in Papierform erhältlich gegen 3,00 Euro Kostenbeteiligung zuz. 2.00 Euro Porto- und Versandkosten: hmv@dfg-vk.de

Falls Sie diese Dokumentation ausdrucken und für Ihre Friedensarbeit verwenden wollen, bitten wir um eine angemessene Spende: H-M-V-Bildungswerk, Konto No 33 60 68 851, bei der Postbank Nürnberg, BLZ 760 100 85.

Die Dokumentation der Friedenskonferenz 2009 ist ab sofort als Broschüre und als CD erhältlich.

Doku Teil 1 als PDF-Datei (2 MB)

Doku Teil 2 (Presse) als PDF-Datei (5 MB)

Hier zum Ansehen als PDF-Datei (13 MB)

Die Dokumentation der Münchner Friedenskonferenz 2009 wird herausgegeben vom Helmut-Michael-Vogel- Bildungswerk der DFG-VK Bayern. Alle Rechte der Weiterverbreitung liegen beim Herausgeber bzw. bei den jeweiligen Autoren. Die Erarbeitung dieser Dokumentation (Abschreiben der Beiträge, Redaktion, Gestaltung) erfolgte überwiegend ehrenamtlich. Die Dokumentation ist als CD und in Papierform erhältlich gegen 3,00 Euro Kostenbeteiligung zuz. 2.00 Euro Porto- und Versandkosten: hmv@dfg-vk.de
 
Falls Sie die Dokumentation ausdrucken und für Ihre Friedensarbeit verwenden wollen, bitten wir um eine angemessene Spende: H-M-V-Bildungswerk, Konto No 33 60 68 851, bei der Postbank Nürnberg, BLZ 760 100 85.

 

Dr. Mary-Wynne Ashford
Autorin und Associate Professor an der University of Victoria, Kanada; Ex- Präsidentin der IPPNW

Jakob von Uexküll
Stockholm, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Right Livelihood Award ("Alternativer Nobelpreis"), Gründer und Vorstandsvorsitzender des World Future Council
Vortrag im PDF-Format

Jürgen Menzel
Trainer in Ziviler Konfliktbearbeitung bei act for transformation, gem.eG
Bericht: Dialogprozesse begleiten - Zivile Konfliktbearbeitung am Beispiel Sudan und „Vorrang für Zivil“

Prof. Werner Ruf
lehrte Internationale Politik an der Uni, Kassel, Friedensforscher
Internationales Forum, 6.2. 2009: Beitrag von Werner Ruf

Home :: Impressum